AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von FlightLife

FlightLife GmbH
Chamerstrasse 176
6300 Zug
CHE-405.608.317

Art. 1 Geltungsbereich 

Diese allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen von FlightLife GmbH (nachfolgend “FlightLife” oder “Verkäuferin” genannt) regeln sämtliche Warenbezüge für das Lagergeschäft von FlightLife. Sie gelten ebenso für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen, insbesondere auch für allfällige Ersatzteillieferungen, auch wenn diese Bedingungen nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Käufers, die FlightLife nicht ausdrücklich und schriftlich anerkennt, sind für FlightLife nicht verbindlich.

FlightLife übernimmt keine Haftung für Kosten, welche entstehen bei Schnitten durch das Schutzglas, zerbrochene Displays oder andere Kosten. Wenn das Smartphone eines Kunden trotz des Schutzglases kaputt geht, übernimmt FlightLife keine Haftung und FlightLife übernimmt keine für den Kunden anstehenden Kosten.

Art. 2 Angebot und Vertragsabschluss 

Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern die Aufforderung zur Bestellung dar.

Eine verbindliche Bestellung wird erst dann ausgelöst, wenn der Kunde sämtliche für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten eingegeben, die Kenntnisnahme dieser AGB bestätigt und den Button “Bestellung abschicken” angeklickt hat. Bis zum Anklicken dieses Buttons kann der Kunde aus dem Sortiment der Verkäuferin Produkte zunächst unverbindlich auswählen und diese in den Warenkorb legen. Vor Abgabe der Bestellung kann der Kunde die Bestelldaten eingeben und ändern. Das Absenden der verbindlichen Bestellung gilt als Angebot des Kunden an die Verkäuferin zum Abschluss eines Vertrags für die auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte und erfolgt durch das Anklicken des Buttons “Bestellung abschicken”. Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung bestätigt die Verkäuferin den Eingang der Bestellung (Bestellbestätigung). Die Verkäuferin behält sich die Annahme der Bestellung vor. Zum Abschluss eines Vertrags aufgrund einer Bestellung ist die Verkäuferin nicht verpflichtet.

Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Verkäuferin den Versand der Bestellung per E-Mail bestätigt (Bestellbestätigung) oder durch Auslieferung der bestellten Produkte. Sofern die Bestellung mehrere Produkte umfasst, kommt der Vertrag nur über diejenigen Produkte zustande, die in der Bestätigungs-E-Mail ausdrücklich aufgeführt sind oder die effektiv ausgeliefert wurden. Bei Zahlung durch Vorkasse kommt der Kaufvertrag mit Bestätigung des Eingangs der Vorauszahlung durch die Verkäuferin zustande.

Sämtliche zustande gekommenen Bestellungen sind verpflichtend und können nicht storniert werden (siehe auch Art. 7 und 8, Warenretouren/Rückgaberecht).

Die Angaben zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung (z. B. Gewicht, Masse und technische Daten) sowie die Darstellungen derselben (z. B. Zeichnungen und Abbildungen) können von der tatsächlichen Ware abweichen. Sie stellen keine Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie, sondern Beschreibungen oder Kennzeichnungen der Lieferung oder Leistung dar. Handelsübliche Abweichungen und Abweichungen, welche aufgrund rechtlicher Vorschriften erfolgen oder technische Verbesserungen darstellen, sind zulässig, soweit sie die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigen.

Art. 3 Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb der Schweiz. Sofern im Onlineshop beim jeweiligen Produkt nicht anders angegeben, beträgt die normale Lieferzeit 2-3 Werktage.

Kann die Verkäuferin eine Lieferfrist aus Gründen, die nicht selbst zu vertreten sind, nicht einhalten (Nichtverfügbarkeit der Produkte, z. B. aufgrund höherer Gewalt), teilt sie dies dem Kunden mit, und zwar ggf. unter Benennung der neuen voraussichtlichen Lieferfrist. Ist die neue Lieferfrist für den Kunden nicht akzeptabel oder sind die Produkte auch innerhalb der neuen Lieferfrist teilweise oder überhaupt nicht mehr verfügbar, sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich der betreffenden Produkte vom Vertrag zurückzutreten. Eine allfällig durch den Kunden betreffend die nicht verfügbaren Produkte bereits erbrachte Gegenleistung, wird dem Kunden unverzüglich erstattet.

Die Lieferung erfolgt unter der Bedingung der rechtzeitigen und ordnungsgemässen Selbstbelieferung der Verkäuferin durch die Lieferanten. Die Verkäuferin haftet nicht für Liefer-verzögerungen, welche von Herstellerfirmen oder durch Dritte verursacht wurden. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informiert.

Die Sendungen werden nach Möglichkeit persönlich, aber ohne Überprüfung der Identität des Empfängers an der angegebenen Lieferadresse übergeben. Wenn an der Lieferadresse keine Person angetroffen wird, kann die Lieferung auch in den Briefkasten abgelegt werden, wenn dies aufgrund der Grösse des Pakets möglich ist. Andernfalls gilt die Zu-stellung als gescheitert und erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und nach angemessener Vorankündigung erneut. Sollte die Zustellung der Produkte durch Verschulden des Kunden trotz dreimaligem Auslieferungsversuchs scheitern, kann die Verkäuferin vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

Schadensersatzansprüche sind in sämtlichen Fällen ausgeschlossen. Lieferfristen bzw. -termine verlängern sich um den Zeitraum, in dem der Käufer mit seinen Vertragspflichten in Verzug ist. Dies gilt auch, sofern der Käufer innerhalb einer laufenden Geschäftsbeziehung mit seinen Vertragspflichten aus anderen Verträgen in Verzug ist. FlightLife behält sich vor, bei vermutlichen Betrugsfällen oder bei ungegenügender Bonität des Kunden die Ware nur auf Vorauskasse zu liefern.

Versandweg und -mittel sind, wenn nichts anderes vereinbart, der Wahl von FlightLife überlassen.

Art. 4 Verlust und Transportschäden, Mängelrügen

Die Lieferungen von FlightLife sind nicht gegen Diebstahl und Transportschäden versichert. Der Käufer ist verpflichtet, offene Transportschäden sowie fehlende Lieferpositionen unmittelbar bei der Warenannahme schriftlich festzuhalten und durch die mit der Auslieferung beauftragte Firma oder Person bestätigen zu lassen. Verdeckte Schäden sind innert einer Frist von 6 Tagen schriftlich durch den Käufer an FlightLife mitzuteilen.

Werden diese Vorgaben durch den Käufer unterlassen, so entfällt ein allfälliger Versicherungsschutz, und sämtliche Kosten für Instandstellung, Reparatur oder Ersatzlieferung der gelieferten Ware gehen zu Lasten des Käufers. FlightLife und die mit der Auslieferung beauftragte Firma oder Person kann in solchen Fällen nicht haftbar gemacht werden.

Mängelrügen hat der Käufer an FlightLife innert 6 Tagen zu melden, ansonsten gilt die Lieferung als genehmigt.

Art. 5 Transportkosten

Die ordentliche Lieferung an die Adresse des Käufers erfolgt kostenpflichtig. Ausserordentliche Lieferungen sowie Express-Lieferungen werden nach Aufwand verrechnet. Bei einer unbegründeten Annahmeverweigerung werden die Transportkosten dem Käufer belastet.

Art. 6 Freiwilliges Rückgaberecht

Unabhängig von den Gewährleistungsrechten des Kunden, hat der Kunde darüber hinaus ein Rückgaberecht. Der Kunde kann dieses ohne Angabe von Gründen geltend machen. Wenn der Kunde gekaufte Produkte innerhalb von 14 Tagen in einwandfreiem, unbenutztem Zustand und in der ungeöffneten Originalverpackung (einschliesslich allem Zubehör) retourniert, vergütet die Verkäuferin ihm den vollen Kaufbetrag zurück. Die Kosten für die Rücksendung gehen hierbei zu Lasten des Kunden.

Vorbehalten bleibt ein Abzug des zu erstattenden Kaufpreises resp. eine Rechnungsstellung für mögliche Beschädigungen, übermässige Abnutzung der Ware oder, sofern vereinbart, Versandkosten der Produkte. Kein Abzug erfolgt, wenn der Wertverlust auf einen
zur Feststellung der Art, Beschaffenheit und Funktionstüchtigkeit der Produkte notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Die Verkäuferin kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Produkte wieder zurückerhalten hat bzw. bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Produkte zurückgeschickt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Im Falle der Rückgabe von Ware, die mit der Zahlungsvariante “Kauf auf Rechnung” erworben wurde, erfolgt die Rückerstattung auf das vom Kunden angegebene und auf seinen Namen lautende Bank- bzw. Postkonto, sofern der Kunde die Rechnung bereits vollständig bezahlt und nicht innert 60 Tagen einen neuen Kauf getätigt hat.

Es ist zwingend nötig, sich mit unserem Team in Verbindung zu setzen bevor eine Warenretoure stattfinden kann. Nach erfolgter Anmeldung und Bestätigung durch FlightLife müssen genehmigte Retouren an folgende Lager-Adresse von FlightLife versendet werden: FlightLife GmbH, c/o AarauDigital AG, Bahnhofstrasse 41, 5000 Aarau.

Das Rückgaberecht besteht grundsätzlich nicht für Geschäftskunden, die grössere Stückzahlen für den unternehmensinternen Gebrauch beziehen.

Art. 7 Preise und Zahlung

Dem Kunden stehen die Zahlungsmittel zur Verfügung, welche ihm im Onlineshop angeboten werden. Eine Verrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Kunden ist ausgeschlossen. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

Sämtliche Preise verstehen sich stets inkl. der Mehrwertsteuer in der jeweils gültigen Höhe sowie der für die entsprechende Produktkategorie gültigen vorgezogenen Entsorgungsgebühr (VRG) bzw. anderen gesetzlichen Abgaben. Es gelten immer die Zahlungsfristen gemäss der jeweils gültigen Rahmeneinkaufsvereinbarung zwischen FlightLife und dem Käufer.

Werden FlightLife nach Abschluss des Vertrages Umstände bekannt, welche die Kreditwürdigkeit des Käufers wesentlich beeinträchtigen, so ist FlightLife berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen oder zu erbringen. Bei Falschangaben (falscher Name oder Adresse) haftet der Käufer für die Misstände.

Art. 8 Eigentumsvorbehalt 

Die Produkte bleiben bis zurvollständigen Zahlung durch den Kunden im Eigentum der Verkäuferin. Die Verkäuferin ist berechtigt, einen Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister am Wohnsitz des Kunden vorzunehmen. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung,
Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Zustimmung der
Verkäuferin nicht gestattet.

Art. 9 Abtretung

Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, die im Zusammenhang mit gelieferten Bestellungen entstandenen fälligen Kaufpreisforderungen gegenüber dem Kunden einschliesslich etwaiger fälliger Teilzahlungsraten, Verzugszinsen und Mahngebühren an Dritte abzutreten oder zu verpfänden.

Art. 10 Gewährleistung 

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte, sobald es nach dem üblichen Geschäftsgange tunlich ist, zu prüfen und erkannte Mängel unverzüglich der Verkäuferin mitzuteilen. Sofern der Kunde dies unterlässt, gelten die Produkte als genehmigt. Die Genehmigung gilt in jedem Fall als erfolgt, sofern der Kunde nicht innerhalb von sechs (6) Tagen nach Lieferung eine Mängelrüge schriftlich (wobei E-Mail genügt) bei der Verkäuferin erhebt. Mängel, die bei ordnungsgemässer Prüfung nicht erkennbar waren, sind der Verkäuferin nach der Entdeckung unverzüglich schriftlich (wobei E-Mail genügt) mitzuteilen, andernfalls gelten die bestellten Produkte auch hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt.

Die Verkäuferin leistet durch die Behebung von Mängeln Gewähr. Dies geschieht nach Wahl der Verkäuferin durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Von Kunden retournierte Produkte gehen wieder in das Eigentum der Verkäuferin über.

Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht im Falle unerheblicher Mängel. Ein Recht auf Preisminderung ist ausgeschlossen.

Reparatursendungen haben immer an die vom einzelnen Hersteller benannte Reparaturstelle, und nicht an FlightLife, zu erfolgen. Eine Übersicht der jeweiligen Reparaturstellen stellt FlightLife in geeigneter Form zur Verfügung.

Art. 11 Haftung auf Schadenersatz 

Die Haftung der Verkäuferin für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Die Haftung für Hilfspersonen und Substituten wird vollständig wegbedungen. Die Verkäuferin haftet insbesondere nicht für Schäden, die auf eine der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:

a) unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte; Nicht vertragstypische, vorhersehbare Schäden und Schäden, die vom Käufer beherrscht werden können; Für Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung, soweit Ersatz von mittelbaren oder Folgeschäden verlangt wird;

b) Einsatz inkompatibler Ersatz- oder Zubehörteile;

c) unterlassene Wartung und/oder unsachgemässe Abänderung oder Reparatur der Produkte durch den Kunden oder einen Dritten;

d) höhere Gewalt, insbesondere Elementar-,Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch die Verkäuferin zu vertreten sind, und behördliche Anordnungen.

e) für Schäden, soweit sie das Zehnfache des Entgelts für die Lieferung und/oder Leistung des Verkäufers übersteigen.

Soweit in der Branche des Käufers das für den eingetretenen Schaden ursächliche Risiko üblicherweise von diesem versichert wird, ist die Haftung der Verkäuferin ausgeschlossen. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten im gleichen Umfang zugunsten der gesetzlichen Vertreter, sonstigen Organe, leitender und nicht leitender Angestellter und sonstiger Mitarbeiter von FlightLife.

Art. 12 Mahnwesen

Bei Nichtzahlung der Forderung nach unserer angemessenen Frist von 30 Tagen gelten folgende Bestimmungen.

Der Schuldner wird kostenpflichtig gemahnt.

Die Beträge der Mahnungen lauten wie folgt:

  1. Zahlungserinnerung (keine Kosten)
  2. Mahnung kostet CHF 10.00
  3. Mahnung (Inkassoankündigung) kostet CHF 20.00
  4. Weiterleitung an Inkassopartner kostet CHF 40.00

Mahnungsgebühren werden kumuliert.

Bei Teilzahlungen wird der restliche Betrag nachgefordert.

1. Teilzahlungsmahnung kostet CHF 10
2. Teilzahlungsmahnung kostet CHF 20
3. Weiterleitung an Inkassopartner kostet CHF 40.00

Kosten bei Zahlungsverzug: Bearbeitungsgebühr (frühestens ab Tag 80 nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) abhängig von Forderungshöhe in CHF: 37 (bis 19); 58 (bis 59); 145 (bis 399); 225 (bis 999); 285 (bis 1’999); 385 (bis 2’999); 575 (bis 4’999); 685 (bis 6’999); 825 (bis 9’999); 1’375 (bis 19’999); 2’600 (bis 49’999); 6 % der Forderung (ab 50’000).

Kosten bei Zahlungsverzug: a) Mahngebühr jeweils CHF 30 (nach 50, 70 und 90 Tagen nach Rechnungsdatum) b) Bearbeitungsgebühr (frühestens ab Tag 80 nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) abhängig von der Forderungshöhe in CHF: 30 (bis 100); 60 (bis 200); 90 (bis 300); 120 (bis 400); 150 (bis 500); 180 (bis 1’000); 280 (bis 2’000); 380 (bis 4’000); 10% der Forderung (ab 4‘000).

Art. 13 Gültigkeit 

Für den Kaufvertrag gilt immer die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Art. 14 Datenschutz

Die Erhebung und die Bearbeitung von Personendaten über den Kunden durch die Verkäuferin ist in der Datenschutzerklärung erläutert. Die Datenschutzerklärung ist abrufbar unter diesem Link.

Art. 15 Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht. Die Anwendung der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ist das sachlich zuständige Gericht in Zug ausschliesslich zuständig. Die zwingenden gesetzlichen Gerichtsstände bleiben vorbehalten.

Stand: 01.08.2020